Atemkontrolle

Ein ausgeglichener Gasaustausch (O2 / Co2) und eine für die Muskulatur entspannte Atmung sind das erste Ziel in der logischen Meditation.  Wir wollen es dem Nervensystem so einfach wie möglich dadurch machen sich zu stabilisieren.

Erreicht wird dieses Ziel vorerst durch das Finden der idealen Sitzposition (auch im Stuhl) und des Übens einer rhtyhmischen Atmung durch ganz einfache Bewegungen am Körper die Gelenksentspannend zugleich sind.

Anschließend wird individuell darauf hingewiesen wie das optimale anhalten, oder auch nicht, zwischen dem Ein- und Ausatemvorgang von Statten gehen sollte um als bald möglich eine Gleichmäßigkeit zu erreichen.

Dies ist die Grundvoraussetzung für Schritt 2 um sich einfach konzentrieren zu können.

Weitere Inhalte des Schrittes „Atmung“:

  • – ayurvedisches Verständnis der körperlichen Individualität
  • – Gefahrenhinweise bei unbedachter Handhabung
  • – wirksame Atemtechniken aus dem Yoga Pranayama (z.B. Blutdruckregulierend)
  • – Physiologie und Anatomie des Atem- und Kreislaufsystems

FINDEN SIE UNS AUF

Copyright 2019. Solutionistrai. All Rights Reserved.